Bedarfsausweis oder Verbrauchsausweis?

Mit einem Bedarfsorientierten Ausweis ist ein direkter Gebäudevergleich hinsichtlich der energetischen Qualität des Gebäudes möglich.
Der Bedarfsausweis zeigt den berechneten Energiebedarf an und offenbart die energetische Beschaffenheit eines Gebäudes und der installierten Heiztechnik, unabhängig vom jeweiligen Nutzerverhalten.

Die Datenerfassung für einen Bedarfsorientierten Ausweis wird von mir selbst im Rahmen einer Gebäudebegehung durchgeführt. Auf der Basis der einzelnen energetischen und geometrischen Eigenschaften der Bauelemente (Wände, Dach, Boden u. Fenster) sowie der Anlagentechnik werden diese Daten bei der Berechnung berücksichtigt. Hieraus ergibt sich der theoretisch-physikalische Wärmebedarf ihres Gebäudes, unabhängig vom tatsächlichen Nutzverhalten.

Bei der Berechnung wird ein Normverbrauch ermittelt und ein zu erwartender Energieverbrauch angezeigt. Ähnliche Werte sind für Autos oder Waschmaschinen bekannt.

Der Verbrauchsorientierte Ausweis ist sehr von den tatsächlichen Heizgewohnheiten des Nutzers abhängig und enthält keine Informationen über die energetische Beschaffenheit eines Gebäudes.
In diesem Ausweis werden lediglich die gemessenen Energieverbrauchskennwert eines Gebäudes aufgrund des tatsächlichen Energieverbrauchs erfasst und aufgezeigt.

Hierzu wird die Gebäudenutzfläche und der Energieverbrauch der letzten drei Jahre erfasst und witterungsbereinigt auf ein durchschnittliches Klima der letzten Jahre umgerechnet.
Dies kann in manchen Fällen zu verzerrten Informationen über den energetischen Zustand eines Gebäudes führen. Dies möchte ich Ihnen an einem Beispiel verdeutlichen:

Bei einer Wohnung oder einem Haus mit einer schlechten energetischen Beschaffenheit, sog. „Energieschleuder“, dessen Bewohner kaum anwesend waren oder die „sehr sparsam“ heizten, zeigt der Verbrauchsausweis fälschlicherweise Daten auf, die der Qualität eines Passivhauses gleichkämen. Der Bedarfsausweis würde dagegen die Schwachstellen des Gebäudes und der Anlagentechnik offen darlegen.

Welcher Energieausweis für ihr Gebäude sinnvoll ist und welche gesetzlichen Vorschriften bei der Wahl des Energieausweises zu beachten sind, beantworte ich gerne in einem persönlichen Gespräch.

 

Kontakt aufnehmen